Verfasst von: irenejonda | 6. Dezember 2010

Vergangenheit in einem futuristischen Rahmen

Anlässlich des 39. Jahrestages der Gründung der Vereinigten Arabischen Emirate gab es neulich eine große kulturelle Veranstaltung in der Masdar Univeristät. Statt -wie es sonst üblich ist- in den Himmel zu schauen, während sie den traditionellen yolla Tanz aufführten, blickten die Tänzer in den 45 Meter hohen Wind-Turm, der sich über dem Solarzellen-Feld und den Laboren erhebt.

Eine Gruppe emiratischer Männer führt einen traditionellen Tanz im Masdar Institut auf, anlässlich des Nationalfeiertages am 2. Dezember. Photo: Lee Hoagland für „The National“

Die Festivitäten zur Feier des Natinalfeiertages am 2. Dezember boten neben Tanz noch Kamelrennen, traditionelles Essens und Straßenverkauf. Größer hätte der Kontrast zwischen dem modernen Design des Instituts und den alten Bräuchen nicht sein können. Vielleicht drückt sich darin auch die Tendenz der VAE aus, die technologischen Möglichkeiten zwar zu nutzen und vorwärts zu schauen aber dennoch an alten Traditionen festzuhalten, meinte eine Studentin. Sie fand es gut, dass sie von vielen StudentInnen gebeten wurde, die Tanzrituale zu erklären oder etwa zu erläutern, weshalb Frauen ihre Gesichter verhüllen oder ältere Frauen sich anders kleiden als jüngere. „Es ist schön zu sehen, dass die StudentInnen ihre Kultur verinnerlichen und wertschätzen“, meinte sie. Etwa ein Drittel aller StudentInnen in Masdar sind emiratischer Herkunft – eine Tatsache, die es wichtig macht, über Kultur und Geschichte des Landes zu sprechen, sagt Monika Counts, Direktorin für Studentische Angelegenheiten. Für Andreas Henschel, einen Postdoktoranten aus Deutschland, war dieses event ein kleiner Einblick in das Leben der Emiratis. Weil Emiratis „in Städten wie Abu Dhabi und Dubai in der Minderheit sind, hat man nicht immer die Möglichkeit Zeit mit ihnen zu verbringen, ihre Traditionen kennen zu lernen oder Tänze wie diese zu sehen“, sagt er. In Masdar und am Nationalfeiertag hatte er einmal die Chance dazu gehabt und genutzt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: