Verfasst von: irenejonda | 21. September 2010

Die ersten Männer durchbrechen die Gender Barierre

An der Zayed Universität in Dubai haben diese Woche die ersten männlichen Studenten in einem neuen Campus ihr Studium aufgenommen. Die Universität, die bislang nur Frauen vorbehalten war, öffnet ihre Tore für das andere Geschlecht und geht damit einen großen Schritt in Richtung Koedukation. Auch wenn die Vorlesungen immer noch getrennt stattfinden, öffnet sich die Universität Männern gegenüber und nicht zuletzt durch ausländische Studenten hofft man, dass es bald zum Alltag gehören wird, dass Männer und Frauen ihre Veranstaltungen gemeinsam besuchen.

Die Bildungsmöglichkeiten für Männer im tertiären Sektor waren in den nördlichen Emiraten bisher relativ begrenzt, so gab es z.B. lediglich die Möglichkeit an der staatlichen Institution Higher Colleges of Technology (HCT) zu studieren oder an einer privaten Universität. Doch nicht jeder Emirati in Dubai oder in den anderen nördlichen Emiraten ist reich und kann sich eine private Bildungseinrichtung leisten. Daher ist die Zayed Universität, als weitere staatliche Institution (für emiratische Staatsangehörige frei von Gebühren) eine willkommene Ergänzung des Bildungsangebots. Die ausländischen Studenten müssen jedoch genauso wie an einer privaten Universität zahlen, ja sogar mehr als das. Die Gebühren belaufen sich pro Jahr auf 75.000 Dirham, das ist etwa € 15.600.  Damit ist die Zayed Universität für Nicht-Emiratis teurer, als jede andere private Universität im Emirat Dubai.

Advertisements

Responses

  1. […] schrieb ich hier über die einschneidenden Veränderungen an der Zayed Universität. Aus einer reinen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: