Verfasst von: irenejonda | 14. September 2010

Das Stichwort heißt: „bi-literal“

Die SchülerInnen von Abu Dhabi werden nun sowohl in Englisch als auch in Arabisch unterrichtet.

Mehr als 6000 Lehrer und Verwaltungsangestellte haben sich gestern im National Exhibition Centre in Abu Dhabi versammelt um sich von den Bildungsexperten des Emirats Abu Dhabi das neue Schulmodell (NSM=New School Model) erklären zu lassen. Die 3- und 4-Jährigen die in diesem Jahr in die Kindergärten kommen, werden bereits 2 Lehrkräfte haben, eine Englisch sprachige und eine Arabisch sprachige. Die neue Initiative, den Unterricht in 2 Sprachen anzubieten, ist Teil der einschneidenden Veränderungen, denen das öffentliche Schulsystem unterworfen wird. ADEC lud daher tausende von Lehrern ein, um das neue Programm vorzustellen. Dr. Mugheer al Khaili, der Generaldirektor von ADEC beschreibt dieses Ereignis als einen Wendepunkt im Bildungssystem des Emirats Abu Dhabi. Das neue Programm wird stufenweise eingeführt, zunächst werden die ersten beiden Kindergartenjahre erfasst und anschließend die ersten bis dritten Klassen aller öffentlichen Schulen involviert sein. Im Moment sind von diesen Neuerungen 6.000 Lehrkräfte und 38.000 SchülerInnen betroffen, am Ende werden alle Jahrgänge vom Kindergarten bis zum 12. Schuljahr von den Veränderungen profitieren; dies wird etwa 6 Jahre in Anspruch nehmen. Das Ziel des NSM (New School Model) ist, SchülerInnen besser auf den tertiären Sektor vorzubereiten, entweder in einer emiratischen Bildungsinstitution oder auch im Ausland. In der Vergangenheit mussten bis zu 97% aller SchülerInnen, die öffentliche Schulen verlassen haben an einem sogenannten „Foundation“ Kurs teilnehmen um ihre Englisch-Kenntnisse zu verbessern. Erst dann konnten sie sich regulär an der UAE Universität einschreiben. Die Schlüsselveränderung im jetzigen Programm ist wohl die Doppelbesetzung durch Arabisch- und Englisch sprachige Lehrer, die miteinander kooperieren sollen. In den Klassen 1-3 werden die Schüler von englischen Muttersprachlern in Englisch, Mathematik und den naturwissenschaftlich orientierten Fächern unterrichtet, während die Arabisch sprachigen Lehrer Islamkunde, Sozialkunde, Musik und andere Fächer unterrichten werden. Herr Dr. Khaili ist überzeugt davon, dass man Englisch als die Sprache der Wissenschaft, Technologie und des „business“ nicht ignorieren kann. Gleichzeitig ist er jedoch überzeugt davon, dass wenn Arabisch weiterhin gelehrt wird, die Schüler ihre Sprache und ihr kulturelles Erbe zu erhalten verstehen werden.

Was neben dem zweisprachigen Unterricht noch entscheidend ist, ist das Lehrer-Training. Die Herangehensweise soll mehr Lerner-orientiert sein. Man will sich vom Routine-Lernen verabschieden und mehr kritisches Denken, Problemlösefähigkeit, Führungsstärke und forschendes Lernen fördern. Dies verlangt den Lehrern ab, die alten Unterrichtsmethoden zu vernachlässigen und statt dessen neue einzuüben. Lernen sollte zudem auch ein bisschen Spaß machen…

Unter den 6.000 Lehrkräften, die  sich gestern versammelt haben, um sich das neue Konzept erklären zu lassen, sind sowohl emiratische LehrerInnen, als auch Expatriates, die schon zuvor in den UAE unterrichtet haben. Dabei waren auch die gerade erst im Land angekommenen Englisch sprachigen LehrerInnen, die zum Schlüssel der neuen  ADEC Strategie werden sollen.

Alles ist neu, alles ist unsicher, die Lehrkräfte noch ein bisschen nervös, doch wie sagt man hier im arabischen Raum: „inshallah“ (= so Gott will) wird die Veränderung den Kindern gut tun.

(in Anlehnung an den Artikel von Zoe Constantine, vom 14.09.2010 für die Tageszeitung „The National“)

Advertisements

Responses

  1. […] hat natürlich seine Gründe, weshalb das New Model Programm aufgesetzt wurde dessen Teil der verstärkte Englisch-sprachige Unterricht ist, denn wie Sheikh […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: