Verfasst von: irenejonda | 12. April 2010

Um kurzfristige Lösungen bemüht

Neulich erst schrieb ich einen Artikel über die unbefriedigende Situation an Schulen für indische Expatriates-Kinder in den VAE. Indische Expatriates stellen mit über 1 Million Einwohner die größte ausländische Community der VAE. Da aufgrund der fehlenden Schulplätze im Emirat Abu Dhabi die Situation vieler indischer Familien stark beeinträchtigt ist und hier dringender Handlungsbedarf besteht, haben Vertreter von ADEC und der indischen Botschaft kurzfristige Lösungen erarbeitet, um Abhilfe zu schaffen. Die Angelegenheit eilte, denn das indische Schuljahr hat bereits begonnen.

Gestern nun wurden die neuen Maßnahmen vorgestellt, die dem Schulplatzmangel für Kinder indischer Herkunft unbürokratisch begegnen sollen. In vorhandenen Schulen dürfen zusätzliche Plätze geschaffen werden, eine neue Schule öffnet nächste Woche, ein Kindergarten bekam die Erlaubnis, seinen Betrieb ein weiteres Jahr in einer Villa fortzusetzen und es wurden weitere non-profit Schulen genehmigt. Dr. Mugheer Khamis Al Khaili, von ADEC sagt, „wir sind bemüht, jedem Kind im schulpflichtigen Alter, einen Zugang zu bezahlbaren Bildungsangeboten von hoher Qualität zu gewähren“.

Es bleibt abzuwarten, ob die angekündigten Maßnahmen den Mangel von über 2000 Schulplätzen, eine Zahl die in diesem Artikel genannt wurde, auffangen können.

Advertisements

Responses

  1. Ich will nur mal Grüß dich sagen. Bin jetzt schon das Dritte mal über den Blog gestoßen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: