Verfasst von: irenejonda | 17. Dezember 2009

bloggen in der arabischen Welt

Dieser Beitrag muss hinein, denn es geht um’s Bloggen. Bloggen in der arabischen Welt. Am vergangenen Samstag fand eine „blogging conference“ in Doha/Katar statt. Mr. Shabayek, eine der führenden Stimmen der arabischen blog Szene schätzt, dass das Bloggen einen ähnlichen Einfluss auf die (arabische) Region hat, wie einst die Gutenberg Bibel auf das mittelalterliche Europa. Das ist in der Tat ein kühner Vergleich, der  revolutionäre Dimensionen verspricht…

Der weltweite Sprachanteil im Internet liegt sowohl beim Arabisch als auch beim Deutsch einer Statistik des US-Marktforschungsinstituts Internet World Stats zufolge bei 5,4 Prozent. Allerdings nutzen im deutschsprachigen Raum 63,5 Prozent der Bevölkerung das Internet, im arabischen Raum sind es nur 16,8 Prozent. Eine Studie des „Harvard University’s Berkman Center for Internet and Society“ fand heraus, dass es schätzungsweise 35.000 aktive blogs in der arabischen Sprache gibt (weltweit sind es 133 Millionen blogs) . Die Google-Suche für das Wort „mudawanat: all about blogging“, stieg in den vergangenen Jahren von 20 auf 50 Prozent, am meisten jedoch in Ägypten, Saudi Arabien und Marokko. Weblogs in der arabischen Welt gelten auch als Nischen der Meinungsfreiheit mit dem Ziel, in einem Klima der Unfreiheit einen breiteren Raum für Ausdrucksfreiheit zu schaffen.

Advertisements

Responses

  1. Sehr interessante Zahlen. Ich bin gespannt, wann die arabischen Blogger mehr werden. Vermutlich werden die Zahlen ähnlich explodieren, wie die in der westlichen Welt, sobald ein vernünftiger (mobiler) Internet-Zugang leistbar ist. Und was passiert dann? Breiter Raum für Ausdrucksfreiheit? In welche Richtung wird es gehen? Spannend!

  2. Hallo Werner,

    ja, es ist beinahe eine „Revolution der Ausdrucksfreiheit“, die sich da gerade vollzieht, nicht nur hier, sondern weltweit. Nur die Chinesen glauben noch, dass sie die Entwicklung aufhalten können. Habe gerade erfahren, dass dort Facebook, Twitter, YouTube u. Blogspot gesperrt sind. Zu „meiner Zeit“ in China (2005-2008) war nur das wikipedia gesperrt…

    Irene


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: